Favoriten setzen sich beim 12. Seelbach-Schwarzwald-Sonnwendlauf deutlich durch

Favoriten setzen sich beim 12. Seelbach-Schwarzwald-Sonnwendlauf deutlich durch

Mit den Favoritensiegen von Svenja Abel (LC Breisgau) und Samir Baala (Strasbourg Athlétisme) ging am vergangenen Freitag der 12. Seelbach-Schwarzwald-Sonnwendlauf zu Ende.

Die vom TV Seelbach ausgerichtete Veranstaltung überbot sich 2018 noch einmal selbst. 988 Starter gingen im Hauptlauf über die 10 Kilometer und in der Staffel (2×5 km) auf die Strecke – neuer Rekord. Bereits ab 19.30 Uhr standen die Zuschauer im Start- und Zielbereich dicht an dicht hinter den Absperrungen, um die Vorstellung der Topläufer zu verfolgen. Während sich bei den Frauen Streckenrekordhalterin Svenja Abel vom Start weg an die Spitze setzte und mit 24 Sekunden Vorsprung auf Verfolgerin Valerie Moser vom Running Team Ortenau auf die zweite Fünf-Kilometer-Schleife quer durch den Seelbacher Ortskern ging, war bei den Herren nach dem ersten Durchlauf im Start- und Zielbereich noch alles offen. Auf dem Weg zur Wendemarke bei Edeka Kohler lagen gleich acht Starter gleichauf – mittendrin die Seelbacher Lokalmatadore Jochen Burkart und Michael Schrempp, was das Stimmungsbarometer nochmals zusätzlich in die Höhe trieb.
Vorjahressieger Samir Baala teilte sich sein Rennen auch dieses Mal perfekt ein und hatte nach fünf Kilometern bereits eine kleine Lücke von 50 Metern auf seine Verfolger gerissen. Richtig flott unterwegs war Staffelläufer Sebastian Karl vom Team Augenoptik Kreuzpeintner, der seine fünf Kilometer in einer Zeit von 16:26 sogar noch schneller als Samir Baala abspulte. 

Nicht nur im Start- und Zielbereich, sondern an der gesamten Strecke war wieder für eine grandiose Stimmung gesorgt. Dafür sorgten insgesamt 3000 Zuschauer, die sich spontan zu kleinen Grillfesten im Hof versammelten oder die Sportler einfach von der Treppe oder Balkon aus anfeuerten. Rhythmische Unterstützung gab es überdies durch die Musikvereine Seelbach und Wittelbach. Diese verlieh den Startern auf dem zweiten Teilstück förmlich Flügel. Während Svenja Abel ungefährdet in einer Zeit von 37:01 über eine Minute vor Valerie Moser (38:09) und Franziska Schmieder (LG Brandenkopf, 41:56) ins Ziel lief und damit ihren vierten Sieg in Seelbach feiern durfte, zog sich auch das Herrenfeld auf dem zweiten Teilstück mehr und mehr auseinander. Jochen Burkart und Michael Schrempp mussten den Kontakt zum Führungstrio abreißen lassen, Samir Baala drückte an der Spitze nun mächtig aufs Tempo. Er verbesserte seine Siegerzeit aus dem Vorjahr nochmals um vier Sekunden und durfte sich beim Zieleinlauf (33:31) vom begeisterten Publikum feiern lassen. Victor Larisch vom SV Waldkirch wiederholte seinen zweiten Platz aus 2017 (34:12), Norman Junker vom Running Team Ortenau (34:13) landete auf Rang drei. Die beiden Seelbacher Starter durften sich über Top-Ten-Plätze freuen. Jochen Burkart (SSV Offenburg/Augenoptik Kreuzpeintner) wurde Siebter, Michael Schrempp (Roadrunners Südbaden) schloss auf Rang acht ab.

Die Staffel entschieden Jonas Lehmann und Adrian Uhl (Roadrunners Südbaden/SV Steinach, 34:15) für sich. Auf den Plätzen landeten Sebastian Karl und Thomas Zanger (Augenoptik Kreuzpeintner, 34:30) und Sebastian Ringwald/Ann-Cathrin Uhl (SC Mühlenbach, 37:10).

Der Applaus der Zuschauer war aber allen Teilnehmern gewiss. Das größte Team stellte der Lauftreff des TuS Ottenheim, der im Rahmen des Projekts “Von Null auf 21” mit 136 Sportlern ins Schuttertal gereist war. Nach dem Lauf wurde beim traditionellen Sonnwendhock noch bis in den späten Abend hinein gefeiert. Bereits am Nachmittag feierten die Kinder- und Bambiniläufe ihr zehnjähriges Bestehen. Angefeuert von den vielen Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden kämpften 289 Kids um eine gute Platzierung.

“Dass wir unsere Meldezahlen in diesem Jahr nochmals deutlich nach oben schrauben konnten, freut uns ungemein“, äußerte sich Orga-Chef Thomas May vom TV Seelbach. Bürgermeister und Schirmherr Thomas Schäfer zeigte sich begeistert: „Die vielen beteiligten Vereine und Helfer legen Jahr für Jahr viel Herzblut in die Ausrichtung des Sonnwendlaufs. Das spüren auch die Teilnehmer und Zuschauer. Gratulation zu einer wieder einmal hervorragenden Veranstaltung.”

Alle Ergebnisse und über 1000 Bilder zur Veranstaltung gibt es auf unseren Seiten. Folgt und auch bei Facebook und bei Instagram und verpasst keine Infos!

Ihr wollt unsere Veranstaltung bewerten? Dann freuen wir uns hier über Euer Feedback!

Die Ergebnisse im Überblick

Frauen
1. Svenja Abel (LC Breisgau) 37:01
2. Valerie Moser (Running Team Ortenau) 38:09
3. Franziska Schmieder (LG Brandenkopf) 41:56

Gesamtwertung Herren
1. Samir Baala (Strasbourg Athlétisme) 33:27
2. Victor Larisch (SV Waldkirch) 34:12
3. Norman Junker (Running Team Ortenau) 34:13

Staffelwertung1. Jonas Lehmann/Adrian Uhl (Roadrunners Südbaden/SV Steinach) 34:15
2. Sebastian Karl/Thomas Zanger (Augenoptik Kreuzpeintner) 34:30
3. Sebastian Ringwald/Ann-Cathrin Uhl (SC Mühlenbach) 37:10

Ergebnisse Kinder- und Bambiniläufe

Jahrgänge 2012 und jünger (333 Meter)
1. Romy Fehrenbacher (1:16)
2. Helena Fries (1:27)
3. Klara Himmelsbach (1:32)

1. Tim Baumann (1:23)
2. 2.Lucas Brychcy (1:24)
3. Lorenz Himmelsbach (1:25)

 

Jahrgänge 2011 und jünger (333 Meter)
1. Leni Spannagl (1:16)
2. Sarah Zehnle (1:17)
3. Marlene Kuhn (1:20)

1. Henry Reichenbach (1:08)
2. Dean Gergert (1:10)
3. Luca Manna (1:13)

Jahrgänge 2010/2009 (700 Meter)
1. Sarah Himmelsbach (2:31)
2. Nele Griesbaum (2:32)
3. Enie Brandenburger (2:35)
1. Adrian Mark (2:25)
2. Mario Beck (2:26)
3. Felix Himmelsbach (2:30)

Jahrgänge 2008/2007 (1400 Meter)
1. Laura Krieg (5:32)
2. Tamira Schmidt (5:45)
3. Anne Himmelsbach (5:50)

1. Justin Himmelsbach (5:11)
2. Friedrich Kiefer (5:17)
3. Lukas Faller (5:30)

Jahrgänge 2006/2005 (2000 Meter)
1. Jule Haller (8:33)
2. Amelie Striegel (9:06)
3. Virginia Griesbaum (9:29)

1. Ben Hartley (8:00)
2. Alex Gribowski (8:19)
3. Luis Stulz (8:19)