1750 Euro Spendengelder im Rahmen des Virtual Run für Aktion Deutschland Hilft e.V.

1750 Euro Spendengelder im Rahmen des Virtual Run für Aktion Deutschland Hilft e.V.

Nicht nur sportlich stieß der Sonnwendlauf-Virtual Run des TV Seelbach am 19. Juni 2020 auf eine hervorragende Resonanz. Insgesamt 1750 Euro kamen im Rahmen der Veranstaltung für die Corona-Nothilfe weltweit der Aktion Deutschland Hilft e.V. zusammen.

„Als die Idee des Sonnwendlauf-Virtual Run geboren wurde, war uns klar, dass wir auch 2020 einen guten Zweck unterstützen und einen Teil des Gesamterlöses spenden werden. Wir wollen mit unserer Spende dazu beitragen, die Eindämmung des Coronavirus in jenen Ländern zu verbessern, die eine schlechte Infrastruktur und generell schwierige Hygienebedingungen zu beklagen haben. Unser Dank geht an die vielen Sportlerinnen und Sportler, die beim Virtual Run mit dabei waren, sowie all unseren treuen Partnern“, betonten die Sonnwendlauf-Orga-Chefs Thomas May und Annette Morstadt.

„Das Coronavirus betrifft jeden von uns. In Deutschland und fast allen anderen Ländern dieser Erde. Wir von Aktion Deutschland Hilft e.V., dem starken Bündnis im Not- und Katastrophenfall, stehen den Menschen in Deutschland und weltweit zur Seite. Gemeinsam versuchen wir, eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen. Mit den Spenden können unsere Bündnisorganisationen weltweit zum Beispiel Handwaschstellen errichten, Sanitärmaterial und Hygienekits verteilen oder die Gesundheitsversorgung durch mobile Ärzte-Teams in abgelegenen Regionen verbessern“, bedankte sich Tanja Rerich von Aktion Deutschland Hilft e.V. für die Spende.

477 Laufsportbegeisterte nahmen am 19. Juni 2020 in insgesamt 13 Ländern an der Veranstaltung des TV Seelbach teil. Das Event wurde von zwei großen Webshow-Übertragungen unter www.sonnwendlauf-seelbach.de begleitet, welche den internationalen Charakter zusätzlich unterstrichen.