269 Laufsportbegeisterte starten weltweit beim Sonnwendlauf Virtual Run 2021 des TV Seelbach

269 Laufsportbegeisterte starten weltweit beim Sonnwendlauf Virtual Run 2021 des TV Seelbach

Der Sonnwendlauf Virtual Run des TV Seelbach hat am vergangenen Freitag 269 Laufsportbegeisterte weltweit auf die Strecken gebracht. Pandemiebedingt fand die Großveranstaltung wie bereits 2020 nur in virtueller Form statt.

USA, China, Brasilien, Kanada, Taiwan, Frankreich, Österreich oder Schweiz – ein Blick in die Starterliste machte den Reiz des Virtual Run auf einen Blick deutlich. Während viele Teilnehmer*innen in der Region und bundesweit ihre Kilometer bei schweißtreibenden Temperaturen abspulten, war auch international wieder einiges los. „Die vielen Bilder und Videos, die uns von den Starter*innen aus aller Welt erreicht haben, waren wirklich überwältigend“, freute sich Sonnwendlauf-Orgachef Dr. Thomas May vom ausrichtenden TV Seelbach. In den vielen Reaktionen auf den Social-Media-Plattformen des Sonnwendlaufs wurde aber vor allem auch eines deutlich: die Vorfreude auf den Seelbach-Schwarzwald-Sonnwendlauf 2022 – dann wieder in gewohnter Form mit über 3000 Zuschauern und der ganz besonderen Sonnwendlauf-Atmosphäre in Seelbach. „Super, dass ihr wieder einen virtuellen Run ins Leben gerufen habt. Ich habe die große Hoffnung, dass im kommenden Jahr dann wieder der volle Wahnsinn in Seelbach tobt – mit den zwei tollen Runden durch den Ort“, grüßte beispielsweise Starter Horst Osternack via Videobotschaft von seiner Tour. Aus dem Norden der Provinz Ontario in Kanada schickte TV-Mitglied Klaus Faisst Grüße in die Heimat – der langjährige Turner verband dies stilecht mit einem Handstand am Wendepunkt seiner Laufstrecke im Buschland.

Das größte Team in diesem Jahr stellte die Firma Peter Huber Kältemaschinenbau AG International mit 72 Starter*innen und darf sich damit über einen Extrapreis freuen. Platz zwei belegte das Team der Julabo GmbH mit 55 Läufer*innen, Dritter wurde die Kirche am Flugplatz in Lahr mit 10 Teilnehmer*innen. Beim Virtual Run gab es keine Distanzvorgabe und Zeitnahme, jeder konnte die Strecke seiner Wahl absolvieren. Bei der großen Verlosung wurden unter allen Teilnehmer*innen attraktive Preise verlost.

Wir gratulieren den Gewinner*innen:

Jeweils ein Gutschein Zum Sod Karle in Seelbach im Wert von 20 Euro:
Heiko Himmelsbach
Patrick Wieber
Julian Mellert

Ein Gutschein Zum Sod Karle in Seelbach im Wert von 10 Euro:
Claudia Spitz

Ein Gutschein Gasthaus Schwert in Seelbach im Wert von 20 Euro:
Meinrad Jilg

Ein Gutschein Hofladen Kasperhof Schuttertal im Wert von 40 Euro:
Werner Kinzinger

Ein Gutschein Ristorante Belmondo Seelbach im Wert von 20 Euro:
Sabine Wälde

Ein Gutschein Gasthaus Zum Bären Seelbach im Wert von 20 Euro:
Devin Schnurr

Ein Gutschein Gasthaus Zum Sternen Seelbach im Wert von 20 Euro:
Manfred Vidac

Jeweils ein Gutschein von Edeka Kohler im Wert von 25 Euro:
Mareike Wagner
Mario Eble
Patrick Kuik
Michael Lehmann
Deborah Drake
Christian Voigt
Jochen Heizmann
Horst Osternack
Birgit Weinacker
Sebastian Geiger

Die Preise gehen den Gewinner*innen postalisch zu.

Alle Impressionen gibt es unter:
www.sonnwendlauf-seelbach.de
www.facebook.com/sonnwendlauf.seelbach
www.instagram.com/sonnwendlaufseelbach

Danke an unsere Partner!

Volksbank Lahr eG
Sparkasse Offenburg/Ortenau
E-Werk Mittelbaden
Peterstaler 
Xenofit
Rubin Mühle
Edeka Kohler
Metzgerei & Partyservice Alexander Weber 
Kasperhof 
Zum Sod Karle

Schülerinnen und Schüler des Bildungszentrums Seelbach laufen gemeinsam über 5000 Kilometer weit

Zwei Wochen vor den Pfingstferien und noch mitten im Lockdown starteten die Schülerinnen und Schüler des Geroldsecker Bildungszentrums Seelbach in Kooperation mit dem TV Seelbach ein ehrgeiziges Projekt. „Auf nach Olympia“ hieß das Motto und so war das gemeinsame Ziel formuliert. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-6 wollten gemeinsam mindestens die Strecke bis nach Olympia in Griechenland laufen. Immerhin sind das 2200 Kilometer von Seelbach bis zur Geburtsstätte der Olympischen Spiele.

Dieses ambitionierte Ziel wurde mehr als übertroffen. Die Kinder legten gemeinsam die Strecke von unglaublichen 5400 Kilometern in vier Wochen zurück. Diese Kilometer wurden fast ausschließlich in der Freizeit der Schüler gesammelt: beim Wandern mit den Eltern, beim Spazierengehen, beim Joggen oder auf dem Schulhof.
Hintergrund der von Konrektor Oliver Bensch und Sportlehrer Tobias Hummel geplanten Aktion war der Gedanke, die Kinder endlich wieder in Bewegung zu bringen. So war Sportunterricht an Schulen wegen der Corona-Pandemie schließlich von Dezember bis Juni gar nicht erlaubt.

Mehr als die Hälfte der Kinder der Seelbacher Schule machten bei der Bewegungsinitiative mit. Einige sammelten in den vier Wochen allein deutlich mehr als 50 Kilometer.

Die Kinder liefen außerdem für einen guten Zweck. Im Vorfeld des Laufprojekts mussten die Schüler*innen einen oder mehrere Sponsoren suchen. Meist waren das Mama, Papa, Oma oder Opa, die die Kids mit einem Geldbetrag unterstützten. Insgesamt kamen so knapp 2000 Euro zusammen. Eine tolle Summe, die nun einem guten Zweck zugeführt wird.

Alle teilnehmenden Kinder nehmen nun noch an einer Verlosung durch den Schul-Förderverein teil, bei der es tolle Preise zu gewinnen gibt.